Was bedeutet DevOps?

Der Begriff DevOps setzt sich aus Development und Operations zusammen und beschreibt eine seit 2009 stetig wachsende Bewegung, welche sich mit der Zusammenarbeit dieser beiden Seiten beschäftigt.

Es geht darum den Workflow und die damit einhergehenden Entscheidungsprozesse, in welche die Softwareentwickler und die IT-Betriebe involviert sind, zu optimieren und das tägliche Miteinander zu vereinfachen. Da hier zwei Welten aufeinander treffen, die komplexe Thematiken gemeinsam umzusetzen haben, sieht man sich ständig neuen Herausforderungen gegenüber, welche immer wieder auch zu Schwierigkeiten und Unklarheiten führen. Deshalb ist es so wichtig, dass das Arbeiten an den entsprechenden Schnittstellen ein Miteinander und kein Gegeneinander wird.

DevOps konzentriert sich auf all die verschiedenen Punkte, an denen Probleme entstehen können, soll Lösungsansätze aufzeigen und ermöglichen voneinander zu lernen. Um am Ende ein einwandfreies Ergebnis hervorzubringen, muss die Entwicklung mit dem Betrieb Hand in Hand funktionieren und bereit sein, offen aufeinander zuzugehen, um (teils unvermeidliche) Fehler gemeinsam aufzuarbeiten.

Der Grundgedanke von DevOps soll hierbei Hilfestellung und Weiterbildung in einem sein – ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch, bei dem eine Win-Win-Situation entsteht.

Weitere Informationen zum Thema DevOps: